Neujahrs-Wünsche

 
Blick vom Bachtel Richtung Pfäffiker- und Greifensee

Liebe Vereinsmitglieder und BesucherInnen unserer Seite

Ich wünsche Euch und Euren Angehörigen ein verletzungs- und krankheitsfreies 2013. Mögen Eure sportlichen Ziele in Erfüllung gehen und Erfolg sowie Bestleistungen Euch stetig begleiten. Bleibt aktiv, fit und fröhlich und was die Trainingsbesuche anbelangt, engagiert und diszipliniert :-). Bis bald,

Euer Andreas Senn, Präsident

Migros Sprint Final in Sion

 

Noam Pritchett gewinnt in 8.51 Sekunden über 60 Meter den Migros Sprint Final in Sion und darf sich somit für ein Jahr schnellster Sprinter seines Alters nennen. Herzliche Gratulation! 

Rangliste

150 Jahre TV Uster Festschrift

Die Festschrift ist ab sofort in ihrer endgültigen Fassung verfügbar!
Sie steht für Euch in Einzel- und Doppelseiten zum Downloaden und Ausdrucken bereit.

Viel Spass beim Durchblättern.

Jugitag in Hinwil

Insgesamt 43 Athletinnen und Athleten nahmen am diesjährigen Jugitag in Hinwil teil. Dabei wurden total 2 Medaillen und 19 Auszeichnungen erzielt! Noam Pritchett (HW 9.6, WE 9.3, SL 9.7, FIT 9.1) wurde in seiner Kategorie Zweiter, während Marius Gugger (HW 10.0, WE 9.3, SL 9.8, ZW 10.0) in seiner Kategorie gar der Beste war!

Total erreichten 5 Kinder in einer Disziplin die Bestnote 10: Jara Jericka (ZW), Noemi Halter (HW), Marius Gugger (HW, ZW), Christopher Söll (HW), Joshua Ranft (HW).

Bei den Spielen am Nachmittag konnten die Jägerball Mädchen und Knaben ihre Gruppen jeweils gewinnen. Die Linienball-Mannschaften wurden jeweils Dritte. Erfreulich ist auch, dass die Korbball-Mannschaft (2 Knaben und 4 Mädchen) bei den Knaben Zweite wurde.

Bei der Pendelstafette hatte der TV Uster mehrheitlich die Nase vorne. Die Mädchen Kategorie P (2002 und jünger) stellten Laufbestzeit auf (mit 5 Sekunden Vorsprung!), während die Mädchen Kategorie O (1999-2001) und Kategorie N (1996-1998) Zweite und Dritte wurden. Die Knaben gewannen sowohl in der Kategorie S (2002 und jünger) als auch in der Kategorie R (1999-2001).

Herzliche Gratulation an alle!

Rangliste

Jugitag in Hinwil

Am Sonntag 13. Mai 2012 findet der Jugitag in Hiwil auf der Sportanlage Hüssenbüel statt. Wir werden insgesamt mit 47 Athletinnen und Athleten sowie hoffentlich zahlreichen Fans vor Ort sein.

Am Morgen steht ein 4-teiliger Allroundwettkampf auf dem Plan. Neben leichtathletikspezifischen Disziplinen wie Sprint, Weitsprung oder Kugelstossen finden sich auch "exotischere" Disziplinen wie Steinheben, Hochweitsprung, Fitnessparcours oder Zielwurf. Am Nachmittag stehen ein Spielturnier und eine Pendelstafette an. Je nach Jahrgang sind dies Jägerball, Linienball oder Korbball.

 

Wir würden uns über eure Unterstützung als Fans freuen!

 

Programmheft

Provisorischer Zeitplan für den Morgen:

08:00 08:15 08:30 08:45 09:30 10:00 10:15 10:30 11:15
Kugelstossen Zielwurf Boden Fitnessparcours Weitsprung Seilspringen Sprint Hochweitsprung Steinheben

 

Schweizer Meister am UBS Kids-Cup Final in Frauenfeld vom 18. März 2012 bei den U10 Boys! Auf Rang 11 die U16 Mix

Zwei Ustermer Teams haben sich qualifiziert für die UBS KidsCup Schweizer Meisterschaften. Das U16 mixed Team bestehend aus Ben, Luisa, Marc, Nadja und Nathalie und das U10 Team der Knaben mit Joshua, Lasse, Louis, Marc, Marius und Tobias.

Das U10 Team startete am Nachmittag mit einem äusserst erfolgreichen UBS Goldsprint ins Rennen. Ein kleines Missverständnis (... sind wir jetzt schon fertig?? → NEIN weiter!!) führte zu einem Verlust wichtiger Sekunden. Trotzdem erfolgreich, beendeten sie die Staffette und markierten Eingangs der Zwischenrangliste ihren Platz.

Beim Sprung pokerten sie mit den höchsten Punktezahlen und die Hälfte der Jungs hatte damit Erfolg! Die anderen gaben sich eine Position tiefer mit 5 Punkten zufrieden. So machte es das Team der Konkurrenz nicht leicht und markierte weiterhin die Spitzenposition. Beim Biathlon wurde es nun spannend. Die Gegner waren nämlich dicht auf den Fersen. 

Und so nahm eine Erfolgsstory ihren Lauf. Die Athleten rannten und warfen so gut wie kein anderes gleichklassiertes Team und ernteten die Lorbeeren des winterlangen Trainings. 10 getroffene Kegel und 32 gelaufene Runden war das Resultat dieser Anstrengung.

Der abschliessende Teamcross entschied dann die Sache endgültig für die Ustermer. Obwohl sie bei dieser Disziplin auf Rang 3 landeten, schafften es die anderen nicht, Uster vom Podest noch zu verdrängen. Eine strahlende Sechserschar und viele glückliche Eltern, Trainer und Fans genossen den Erfolg! 

Ganz herzliche Gratulation. Ein spannender Tag ging zu Ende. Vom LC Frauenfeld gut und abwechslungsreich organisierten Tag, kehrten wir voller Emotionen wieder nach Hause zurück.

Weltklasse Zürich: die 6 jungen Knaben kommen!!

Ein motiviertes und zu allen Taten bereites U16 mixed Team startete mit dem durch Ellen Sprunger (Schweizer Spitzen 7-Kämpferin) geführten Einlaufen. Üben der Disziplinen folgte und ging fast nahtlos in den Wettkampfstart über. Stabweitsprung war die erste Disziplin der älteren Ustermer. Das Team konnte da das Erlernte der intensiven Vorbereitung abrufen und brachte sehr gute Leistungen. Dreimal 5 Punkte und zweimal 4, also 23 von 30 möglichen Punkten war das Resultat. Die Konkurrenz war stark und zwang leider unser Team in der hintere Region der Zwischenrangliste. 

Im Risikosprint, einer herausfordernden Disziplin, wussten wir von Anfang an, dass es schwierig werden würde. Verletzungspech, die anspruchsvolle Distanz und die imposante Konkurrenz ("…sind das wirklich auch 97er Jahrgänge …?!"), war ein Handicap, welches auf der Gruppe lastete und schliesslich mit 14 von 30 Punkten nicht allzu gut zu buche schlug. 

Beim Biathlon konnten sie dann die Leistung der Regional-Final-Qualifikation nicht mehr wiederholen und liessen leider 8 Kegel stehen.

Die konkurrierenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren auch im TeamCross stärker und somit resultierte zwar der letzte Rang aber immerhin der 12. aller Schweizer Teams! Auch diese Leistungen gehören gewürdigt: Chapeaux! Gut gemacht, liebes U16 mixed Team! An den Schweizer Final muss man es erst mal schaffen!

 

 

2 Finalqualifikationen und 1 x Bronze am UBS KidsCup in Schaffhausen, 22. Januar 2012 ... Frauenfeld, wir KOMMEN!!

Es ist geschafft! 2 Teams haben das Finalticket gelöst und reisen nach Frauenfeld! Herzliche Gratulation:  

U16 mixed: Ben, Luisa, Marc, Nadja, Nathalie
U10 Knaben: Joshua, Lasse, Louis, Marc, Marius, Tobias

Doch nun alles von Anfang an:  Müde und Kissenabdrücken im Gesicht treten in aller Frühe die beiden Teams U16 mixed und U14 mixed zum bevorstehenden Anlass an. 06:45 Abfahrt ab Bahnhof Uster. Ganz knapp auf das vorbereitende Ausprobieren der Disziplinen schaffen es die Athletinnen und Athleten nach Schaffhausen, Munot Turnhalle. Start war dann etwas später, was Gelegenheit gab, den Schlaf etwas aus zu sitzen und die müden Gliedmassen auf zu wärmen.

U16 mixed: (Ben, Luisa, Marc, Nadja, Nathalie)

Das Team startete sehr gut mit dem Stabweitsprung. „Das Üben hat sich gelohnt“ so die Athletinnen und Athleten welche hochmotiviert diese Disziplin absolvierten. Das Mixed Team, bestehend aus 3 Mädchen und 2 Knaben, konnte dann den hohen Level der ersten Disziplin nicht mehr ganz halten und musste etwas tiefere Punkte bei der zweiten Disziplin Risikosprint in Kauf nehmen. Trotzdem waren sie nach den ersten 2 Disziplinen auf dem 2. Platz, zusammen mit dem LC Frauenfeld.

Der Biathlon lief gut, die Treffsicherheit überzeugte und so blieben am Schluss 2 Kegel oben. Die 40 gelaufenen Runden und 13 Kegel, also 53 Punkte, brachte das Team in eine gute Ausgangslage um beim abschliessenden Teamcross weit vorne mit zu mischen.

Ein Sturz liess den Atem der fiebernden Ustermer Fans stocken. Doch Ben vermochte die eingebüssten Positionen nahezu wieder wett machen. So beendete das Team den Lauf an dritter Stelle. Gespannt blickte man auf das Team bei der Rangverkündigung. Tatsächlich schafften sie es auf den 2. Platz, was heisst: UBS KidsCup Final am 17. März 2012 in Frauenfeld. Gratulation!

Treten am Final an:

U14 mixed: (Linda, Lisa, Marco, Nadja, Ramon)

Das Team startete mit der Hürdenstaffette. Vor Energie sprühend starteten sie in den Kampf, was leider dazu führte, dass sie drei Strafsekunden kassierten, infolge gefallener Hürden. Das lastete schwer auf dem Gesammtresultat.

Trotz Anfangsschwierigkeiten schien es nachher besser zu laufen. Bei der Sprungchallenge sprangen sie dann recht weit und konnten so ein paar Punkte wett machen.

Der Biathlon lief dem Team nicht schlecht, räumten sie doch elf Kegel ab und machten zusammen 38 Runden.

Der abschliessende TeamCross absolvierten die fünf enthusiastisch und sie vermochten noch einen Platz wett machen. Der 8. Schlussrang darf sich das Team auf die Fahne schreiben.
Der Teamgeist war sehr gut und bis in den Regionalfinal muss man auch erst mal kommen! 
Trotz dem etwas ernüchternden Schlussresultat, erhielten sie neben der von der Vorausscheidung bereits vorhanden Mütze einen grauen UBS Schal dazu.  

 

U12 Knaben: (Alvaro, Daniel, Desmo, Marco, Nico, Noah (Marius))

Das aus 6 Knaben bestehende U12 Team, startete recht gut in den Wettkampf mit 24 Punkten im Zonenweitsprung. Etwas verunsichert über die am Wettkampf bekannt gewordene strengere Wertung als die Jahre zuvor (Beine müssen zuerst die Matte berühren sonst gibt es keine Punkte), sprangen die Jungen trotzdem recht sicher ihre beiden Sprünge. Mit 24 Punkten, waren sie somit gut im Rennen.

Der Ringlisprint brachte etwas Ernüchterung. Verfehlten doch beim ersten Lauf zwei Läufer das Ringli und erhielten dadurch am Schluss lediglich 14 von 36 möglichen Punkten.

Die Kegel im Biathlon haben die Jungs gut abgeräumt und auch die Rundenleistung war bemerkenswert.

Der krankheitsbedingte Ausfall eines Athleten vor dem TeamCross, forderte Hauptleiter Stuwi etwas heraus. Phantasievoll engagierte er einen Ersatzathleten aus einem jüngeren Ustermer Team. Somit konnten die Crosser den Wettkampf trotzdem mit genügend Teammitgliedern abschliessen. Der 6. Schlussrang gehörte ihnen, zusammen mit drei weiteren Teams mit 26 Rangpunkten, wobei wohl die Mannschaft auf Platz 5 mehr bessere Einzelresultate in Sprint und Sprung erzielte.

 

U12 mixed: (Anja, Catia, Fadri, Jara, Noam, Noemi)

Das Mixed Team startete etwas verhalten in den Ringlisprint. Die Mädchen und Knaben hatten durchaus schon besser reussiert, z.B kürzlich an der Ausscheidung zum Regionalfinal. Dass nicht die Füsse zählen sondern Brust/ Schulter beim Zielliniendurchgang zählt, war nicht durchgehend bewusst und forderte wertvolle Punkte.

Der Zonenweitsprung verlief daneben wesentlich erfreulicher. Zwar hat die Disziplin einen Punkt weniger zu Buche geschlagen als die vorherige Disziplin, doch waren hier offensichtlichen Mängel verantwortlich.

Der Biathlon war praktisch leer gefegt. Bis auf einen (!) Kegel hat das Team alle abgefeuert und auch 42 gelaufenen Runden lassen sich sehen.

Somit fiel die Entscheidung im TeamCross: Ein hart erkämpfter dritter Disziplinen-Rang ergab zugleich den Medaillen gekrönten 3. Schlussrang.

 

U12 Mädchen: (Evita, Julia, Jurika, Linda, Michelle, Noëmi)

Dieses Team war das erste mal zusammen in dieser Formation am Wettkampf. Vier Athletinnen hatten die Disziplinen noch kaum geübt und waren neu dabei. Der Riglisprint als auch der Zonenweitsprungen trugen mit je 17 Punkten zum Resultat bei. 

Beim Biathlon waren die sechs Tapferen, recht erfolgreich. Die leicht dejustierte Optik der Konkurrenz räumte noch vier Kegel der Ustermerinnen ab. So blieben am Schluss von den 15 Kegeln noch drei oben stehen, womit sie 12 in ihre Bücher schreiben durften.

Beim Teamcross schwanden dann die Kräfte und der Konkurrenzdruck wuchs. So schafften es die jungen Ladies am Schluss noch auf den neunten Schlussrang.

 

U10 mixed: (Annina, Constantin, Demian, Flurin, Sabrina, Sophia)

Das junge Team hatte einen schweren Einstieg. Beim UBS Goldsprint verloren sie dreimal den Staffelstab und verloren so wertvolle Zeit.

Viel besser lief da der Rivella Sprung. Jeder und jede hatte eine anständige Punktezahl zu verbuchen. Mit 21 von 36 möglichen Punkten waren sie bereits auf dem fünften Zwischenang.

Dank den schnellen Einzelkämpferinnen und -kämpfer und sieben verbleibenden Kegeln, kamen sie kurzzeitig auf den vierten Zwischenrang. Der TeamCross entschied dann aber doch nicht mehr und sie fielen wieder zurück auf den fünften Schlussrang.

 

U10 Knaben: (Joshua, Lasse, Louis, Marc, Marius, Tobias)

Das Team räumte wie ihre grossen Vorbilder, die U16, die Silbermedaillen ab und reisen somit am 17. März an den Final nach Frauenfeld. Der Einstig in den Wettkampf machten auch sie mit dem UBS Goldsprint. Ein Stabverlust mussten sie verzeichnen, holten aber trotzdem den Disziplinensieg

So ging die Erfolgsstory weiter. Beim Rivella Sprung hatten sie in der Vorausscheidung zwar bessere Resultate erzielt, aber 31 von 36 möglichen Punkten standen am Schluss auf dem Notenblatt.

Mit 41 Runden und 11 Treffer machten sie es den Konkurrenten nicht einfach und mit dem sehr guten zweiten Rang im TeamCross holten sie sich Silber auf dem Podest. Zum Teamcross ist anzumerken, dass ein Einzelkämpfer die Ideallinie verfehlte und sich so wieder vorkämpfen musste, was zusammen mit dem Team schliesslich auch gelang.

Herzliche Gratulation!

Treten am Final an: 

Ein äusserst erfolgreicher, einsatzreicher, hart umkämpfter, spannender, langer Sonntag ging zu Ende. Glückliche Gesichter, müde Rücken, Sitzleder, Heiserkeit aber vor allem ein gutes Gefühl hat man überall gespürt! Allen beteiligten Leitenden, Helfenden und Fanenden sei gedankt, den kranken gute Besserung gewünscht und den Finalisten jetzt schon die Daumen gedrückt.

Hier geht's zur Rangliste ...

U12 mixed, Bronze
U16 mixed, Silber
U10 mixed, Silber

Totaler Erfolg an der UBS-Kids Cup Quali von Adliswil am 15. Januar 2012

Was für ein Start in das neue Jahr der Jugendabteilungen des TV Usters!

Alle 5 angetretenen Teams haben es auf das Podest geschafft und sich somit für den Regionalfinal vom Sonntag 22. Januar in Schaffhausen qualifiziert.

Am Vormittag waren die U16 Mix (Luisa, Nadja, Nathalie, Marc, Ben) und die U14 Mix (Nadja, Linda, Lisa, Ramon, Marco) im Einsatz, wobei vorallem die U16 in den ersten beiden Disziplinen mit Siegen im Risikosprint und Stabweit brillierten. Die U14 Mannschaft siegte in den beiden Disziplinen Sprung-Challange und Biathlon.
Beide Mannschaften mussten sich jedoch im Teamcross geschlagen geben und darum resultierte am Schluss des 4-teiligen Wettkampfes punktgleich mit dem Sieger der zweite Platz heraus. Kompliment!

Am Nachmittag waren dann drei Mannschaften im Einsatz in den Kategorien U12 Boys (Marco, Alvaro, Noah, Tobias, Christopher), U12 Mädchen (Noemi, Anja. Catia, Jara, Noèmi, Evita), und die U10 Mix (Sabrina, Annina, Sophia, Flurin, Constantin, Demian).
Die U12 Boys zeigten einen guten Wettkampf und eine sehr überzeugende Leistung im Biathlon, den sie souverän gewannen mit den meisten Runden und den meisten abgeschossenen Hütchen. Dadurch resultierte ein sehr guter zweiter Platz.
Die beiden andern Teams U12 Mädchen und U10 Mix dominierten in ihrer Kategorie klar und deutlich. Die U12 Mädchen gewannen gar sämtliche vier Disziplinen. Die U10 Mix mussten sich nur im abschliessenden Teamcross geschlagen geben und gewann letzlich auch ungefährdet und souverän.

Es war in allem ein äusserst gelungener Wettkampf in einer schönen Sporthalle in Adliswil. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch für die tatkräftige Unterstützung von der Tribüne aus, die sicherlich auch die jungen SportlerInnen sehr angespornt hat.

Nun kann der Regionalfinal in Schaffhausen kommen, wir gehen dort mit insgesamt 40 Jugendlichen an den Start....ein fantastisches Resultat. Drückt uns die Daumen, dass es das eine oder andere Team in den Schweizer Final vom 17. März in Frauenfeld schafft.

Rangliste hier abrufbar:  http://www.ubs-kidscup.ch/team/files/UBS_Kids_Cup_in_deiner_Region/Rangl...

 

Guten Rutsch - Neujahrsgrüsse

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des TV Uster

ich wünsche Euch allen einen guten geschmeidigen Übergang in ein ereignisreiches, erfolgreiches 2012. Dazu viele sportliche Höhepunkte, kameradschaftliche Erlebnisse und eine verletzungs- und krankheitsfreie Saison!

Ich hoffe Euch im neuen Jahr in alter Frische wieder zu sehen. Bis dann

Euer Andi Senn

 

 

Retos Flug in die Gitter

Seht selbst....

 

[video: index=0] 

Seiten

Front page feed abonnieren