Sie sind hier

Schweizer Meister am UBS Kids-Cup Final in Frauenfeld vom 18. März 2012 bei den U10 Boys! Auf Rang 11 die U16 Mix

Zwei Ustermer Teams haben sich qualifiziert für die UBS KidsCup Schweizer Meisterschaften. Das U16 mixed Team bestehend aus Ben, Luisa, Marc, Nadja und Nathalie und das U10 Team der Knaben mit Joshua, Lasse, Louis, Marc, Marius und Tobias.

Das U10 Team startete am Nachmittag mit einem äusserst erfolgreichen UBS Goldsprint ins Rennen. Ein kleines Missverständnis (... sind wir jetzt schon fertig?? → NEIN weiter!!) führte zu einem Verlust wichtiger Sekunden. Trotzdem erfolgreich, beendeten sie die Staffette und markierten Eingangs der Zwischenrangliste ihren Platz.

Beim Sprung pokerten sie mit den höchsten Punktezahlen und die Hälfte der Jungs hatte damit Erfolg! Die anderen gaben sich eine Position tiefer mit 5 Punkten zufrieden. So machte es das Team der Konkurrenz nicht leicht und markierte weiterhin die Spitzenposition. Beim Biathlon wurde es nun spannend. Die Gegner waren nämlich dicht auf den Fersen. 

Und so nahm eine Erfolgsstory ihren Lauf. Die Athleten rannten und warfen so gut wie kein anderes gleichklassiertes Team und ernteten die Lorbeeren des winterlangen Trainings. 10 getroffene Kegel und 32 gelaufene Runden war das Resultat dieser Anstrengung.

Der abschliessende Teamcross entschied dann die Sache endgültig für die Ustermer. Obwohl sie bei dieser Disziplin auf Rang 3 landeten, schafften es die anderen nicht, Uster vom Podest noch zu verdrängen. Eine strahlende Sechserschar und viele glückliche Eltern, Trainer und Fans genossen den Erfolg! 

Ganz herzliche Gratulation. Ein spannender Tag ging zu Ende. Vom LC Frauenfeld gut und abwechslungsreich organisierten Tag, kehrten wir voller Emotionen wieder nach Hause zurück.

Weltklasse Zürich: die 6 jungen Knaben kommen!!

Ein motiviertes und zu allen Taten bereites U16 mixed Team startete mit dem durch Ellen Sprunger (Schweizer Spitzen 7-Kämpferin) geführten Einlaufen. Üben der Disziplinen folgte und ging fast nahtlos in den Wettkampfstart über. Stabweitsprung war die erste Disziplin der älteren Ustermer. Das Team konnte da das Erlernte der intensiven Vorbereitung abrufen und brachte sehr gute Leistungen. Dreimal 5 Punkte und zweimal 4, also 23 von 30 möglichen Punkten war das Resultat. Die Konkurrenz war stark und zwang leider unser Team in der hintere Region der Zwischenrangliste. 

Im Risikosprint, einer herausfordernden Disziplin, wussten wir von Anfang an, dass es schwierig werden würde. Verletzungspech, die anspruchsvolle Distanz und die imposante Konkurrenz ("…sind das wirklich auch 97er Jahrgänge …?!"), war ein Handicap, welches auf der Gruppe lastete und schliesslich mit 14 von 30 Punkten nicht allzu gut zu buche schlug. 

Beim Biathlon konnten sie dann die Leistung der Regional-Final-Qualifikation nicht mehr wiederholen und liessen leider 8 Kegel stehen.

Die konkurrierenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren auch im TeamCross stärker und somit resultierte zwar der letzte Rang aber immerhin der 12. aller Schweizer Teams! Auch diese Leistungen gehören gewürdigt: Chapeaux! Gut gemacht, liebes U16 mixed Team! An den Schweizer Final muss man es erst mal schaffen!